TSG jubelt – Mädels vom MTV und TVC glänzen

0
Scholjegerdes Hof-Cup 2019

Das Turnier der C-Junioren war der krönende Abschluss des Handball-Wochenendes im Sportzentrum Ofen. Sieben Teams traten im Modus Jeder gegen Jeden an und am Ende bejubelte TSG Westerstede den Turniersieg beim Scholjegerdes-Hof-Cup 2019.

Allerdings genoss der große Favorit diesmal eine Portion Glück. Im Auftaktspiel gegen die Mädchenmannschaft vom MTV Aurich gab es ein knappes 6:4, dass auch andersrum hätte ausgehen können zumal der MTV die besseren Chancen verzeichnen konnte. Der Warnschuss kam an und das Team von Trainer Hans-Gerd Gerdes spielte fortan konzentrierter auf.

Die Mädels aus Aurich blieben mit einem Sieg nach dem anderen auf den Fersen, doch die TSG spielte sich vor dem letzten Spiel so einen Torevorsprung heraus, dass man gegen JHSG Varel die zweite Garnitur spielen ließ und die 3:7 Niederlage den zuvor feststehenden Turniersieg nicht gefährden konnte. Für die TSG der zweite Triumph in Ofen, gewann man erst im April dieses Jahrs den Robot-Cup 2019.

Richtig starker Auftritt aber vom MTV Aurich. Das Team von Trainer Frank Mertens mischte die Jungs vom TuS Ofen (6:4), SG FriPe (6:5), TuS Augustfehn (7:6) sowie JHSG Varel (6:3) auf und gewann auch das Mädchenduell gegen TV Cloppenburg mit 5:4.

Laura Anuszewski - BV Cloppenburg
Die Kleinste spielte am Größten auf: Laura Anuszewski wurde zur besten Spielerin gewählt

Die Mädchen vom TV Cloppenburg spielten sich indes mit toll herausgespielten Treffern und ihren unermüdlichen kämpferischen Einsatz in die Herzen der Zuschauer. Aber so sehr man ihnen auch einen Sieg wünschte, konnte nicht ein Spiel gewonnen werden. Allerdings verlor man bis auf das Spiel gegen TSG nur knapp und moralisch war das einfach nur top. Das wurde neben viel Applaus der Zuschauer auch bei der Siegerehrung honoriert. Trainer, Schiedsrichter und Turnierleitung wählten Laura Anuszewski (Jahrgang 2006) zur besten Spielerin und zeichneten Madita Guderle (Jahrgang 2007) als beste Torhüterin aus.

Dritter wurde der TuS Augustfehn vor der SG FriPe, die mit Jorit Kramer den besten Spieler des Turniers stellte und den anschließenden 7-Meter-Wettbwerb gewonnen haben. Mit einem Finalsieg gegen Gastgeber TuS Ofen, der am Ende Fünfter wurde – punktgleich vor der JHSG Varel.

Jorit Kramer siegte mit SG FriPe im 7-Meter-Wettbewerb und wurde als bester Spieler ausgezeichnet.

„Das Turnier war megaspannend und hat allen Beteiligten richtig Spaß gemacht. Auch der Mix Jungs gegen Mädchen kam gut an. MTV Aurich hat nicht viel gefehlt zum ganz großen Coup und die Mädels vom BV Cloppenburg spielten einfach nur fantastisch auf. Wir können uns nur bei allen Teilnehmern für das tolle und faire Turnier bedanken, dass gegenseitige Helfen beim Leiten der Spiele sowie natürlich auch allen Helferinnen & Helfer und dem Turniersponsor Scholjegerdes Hof in Bad Zwischenahn. Da wir von allen Teilnehmern positives Feedback erhalten haben, freuen wir uns schon jetzt auf die Neuauflage 2020“, sagt Sportmanager Sascha Lorenzen.

Die Ergebnisse: Scholjegerdes Hof Cup 2019

Hier die Bilder vom Turnier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here