Souveräner Sieg in Wiesmoor

Durch ein hohes Maß an Konzentration, konnten die 49ers am Sonntag, 27.01.2019, auswärts einen erneuten Sieg einfahren und bleiben so im Kampf um die Meisterschaft präsent.

Gleich zu Beginn der Partie kamen die Ofener voll motiviert und hellwach aufs Parkett. So gehörten die ersten Minuten fast ausschließlich den 49ers. Nach den ersten fünf Minuten und einem 8:2 Lauf zeigte sich jedoch eine kurze Phase der Unkonzentriertheit und man ließ die Wiesmoor Flyers einmal kurz die Führung (13:10) übernehmen. Zeit für eine frühe erste Auszeit, in der sich Trainer Heißelmann seine Jungs zur Brust nahm.

Mit den Worten des Coaches im Kopf ging es zurück aufs Feld und es sollte sich zeigen, dass diese gewirkt haben. Von nun an waren die Ofener sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive wieder hellwach und daran sollte sich auch im restlichen Verlauf des Spiels nichts mehr ändern. Ein über weite Teile des Spieles ungefährdeter Sieg mit Endstand 44:74, der den 49ers zwei wichtige Punkte im Aufstiegskampf einbringt.

„Mal abgesehen von zwei Minuten, in denen wir den Hausherren Zuviel zugelassen haben, war das eine starke Leistung des Teams“, so Hendrik Heißelmann nach dem Spiel.

Am kommenden Samstag, um 17:00 Uhr empfängt der TuS Ofen die dritte Mannschaft des TV Delmenhorst, welches zurzeit den zweiten Tabellenplatz innehat. Mit einem Sieg könnte man die Delmenhorster auf den dritten Platz verdrängen, um selbst auf Platz zwei aufzurücken.

Seid dabei und unterstütz die Ofener Basketballer, wenn es wieder heißt: FOURTY – NINERS!

Bericht: Jochen Herrmann