Ungeschlagen in kurze Weihnachtspause

Die Basketballer des TuS Ofen haben es geschafft. Sie haben durch den nie gefährdeten Sieg (79:40) über den TuS Petersfehn den ersten Tabellenplatz der Regionsliga Oldenburg/Ostfriesland klargemacht und stehen somit als Herbstmeister fest.

Nun aber zum Spiel: Das Spiel startete vor etwa 30 Zuschauern in der Sporthalle Ofen mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf von Ole Lücking, der im ersten Viertel insgesamt 5 von 5 Dreiern traf und somit sich sicherlich zum Man of the Match avancierte. Aber nicht nur er, sondern auch weitere Spieler wie Marc Reck (11) und Julian Drews (6) konnten sich immer wieder zum Korb durchsetzen. Somit stand es nach dem ersten Spielabschnitt 27:10 für die Heimmannschaft. Im zweiten Viertel setzte man sich weiter ab und zur Halbzeit führte man schon mit 26 Punkten Differenz (45:19). Im folgenden Spielabschnitt gaben die Gäste, bei denen zwei zentrale Akteure fehlten, einer hat einen Kreuzbandriss wie es aus Mannschaftskreisen zu hören war, nicht auf und gewannen das Viertel mit 16:13. Damit stand es nun 58:35 für die Ofener. Im letzten Viertel wurde es dann nochmal höchst emotional, als der langzeitverletzte Malte Albrecht 100 Sekunden vor dem Schlusspfiff auf das Parkett lief. Insgesamt haben die Ofener doch über das komplette Spiel klargemacht, dass sie zurecht auf dem ersten Tabellenplatz stehen.

Die nächste Chance dies zu beweisen, haben sie am Sonntag, den 08. Januar 2023 um 10 Uhr in der Sporthalle Ofen, wenn die dritte Mannschaft des Oldenburger TB, trainiert von André Galler (Hauptangestellter bei der Baskets Akademie Weser/Ems und beim OTB), nach Ofen kommt.

Bis dahin, euch allen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest mit euren Freunden und Familien und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Seid alle wieder dabei, wenn es in 2023 wieder heißt:“Fourty-Niners!“

Bericht: Sören Brömstrup