Reger Betrieb auf dem Sportgelände

Auf dem gesamten Sportgelände des TuS Ofen herrschte am Samstag ein reges Treiben. Die Fußball G-Jugend hatte ihren Spieltag auf heimischen Boden und hier waren die Mannschaften des TV Metjendorf 1, FC Querenstede, SV Eintracht Wiefelstede und SV Eintracht Wildenloh zu Gast. Angefeuert vom Publikum am Spielfeldrand waren die jungen Spieler/innen mit großem Eifer bei der Sache.
Dank des Einsatzes engagierter Eltern konnte man sich zwischendurch mit Kaffee, Kuchen, belegten Brötchen und heißen Würstchen am liebevoll geschmückten Pavillon stärken.

In der Sporthalle trat währenddessen (fast ohne Publikumsunterstützung) die männliche B-Jugend unter Trainer Marc-Alexander Lemke gegen die Gastmannschaft des HSG Neuenburg/Bockhorn an. Bereits zur Halbzeit führten die Ofener mit 11:7 und so konnte man sich dann letztlich auch über einen Endstand von 22:17 Toren freuen.
Heute dabei waren: Neelis Fitschen, Tom Trepiak, Mike Louis Muamba, Marcel Lübbing, Sjurt Glaser, Arne Hübner, Jano Wessels, Janik Boles und Oliver Friesen.

Gleich nebenan auf der Tennisanlage wurden die Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Hierzu bekommen wir bestimmt noch einen Bericht direkt aus der Abteilung.

Zu den weiteren Fußball Jugend-Spielen berichtet Sören:

Chancen wurden nicht genutzt

Die E2-Jugend verlor gegen TuS Wahnbek mit 0:1 am heutigen Samstag. Nach großem Kampf und einem unglücklichen Gegentreffer rappelte man sich nochmal auf. Es reichte leider nicht mehr zum Ausgleich.
Das nächste Spiel im Kreispokal findet am Dienstag um 17:30 Uhr statt. Der Gegner lautet dann TuS Ekern II.
Auf geht’s Jungs! Weiter kämpfen und dann kommen auch die erhofften Siege und Punkte.

Siegesserie hält an

Die D-Jugend gewann bei der dritten Mannschaft des FC Rastede mit 8:0. Damit reitet das Team von Jacob und Fynn weiter auf einer Erfolgswelle. Die Tore erzielten Joris, Niklas, Marcel und Matti. Das nächste Spiel findet im Kreispokal beim Heidmühler FC am Mittwoch statt, wobei das nächste Heimspiel am Samstag gegen den direkten Tabellennachbarn TuS Ekern II steigt.

Bericht: Sören Brömstrup