Herbstlauf – gut gelaufen

Gute Stimmung herrschte beim Ofener Herbstlauf trotz Auflagen. Beim Einlass auf das Sportgelände wurde der Impfnachweis kontrolliert und zur Abholung der Startnummer musste ein ausgefüllter Gesundheitsfragebogen mitgebracht werden. Umkleidekabinen und Duschen standen nicht zur Verfügung, keine Siegerehrung, keine Verpflegung in der Halle und Herbstwetter mit Wind und Nieselregen. Etwa 400 Läufer ließen sich durch die Einschränkungen nicht abschrecken und es lag wieder die so lange vermisste Wettkampf-Atmosphäre in der Luft.

Einen 800 m Kinderlauf gab es in diesem Jahr nicht, aber der 3 km Schülerlauf, der 5 km Volkslauf und der 10 km Straßenlauf konnten eine gute Beteiligung verzeichnen. Viele Ofener Anwohner feuerten die Laufgruppen vom Straßenrand an und so gab es dann im Ziel eine Menge zufriedene Gesichter und positive Rückmeldungen, hatten einige Läufer/innen doch sogar eine weitere Anreise in Kauf genommen.

Auch wenn dieser Herbstlauf noch nicht das war, was wir vor “Corona” kannten, so ist es doch ein großer Schritt zurück in die Normalität. Wieder einmal wurden viele Helfer gebraucht, zur Vorbereitung, Streckensicherung, Startnummernausgabe und -rücknahme, Getränkeausgabe, Aufbau und Abbau. Schön, dass wir hier auf ein eingespieltes Helferteam zurückgreifen können.

Danke an alle, die an dieser Aktion beteiligt waren!

Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle die Leichtathletik-Jugend unter Leitung von Andreas Ulferts. Man hatte den Eindruck, dass hier die gesamte Abteilung als Helferteam eingespannt war – nicht nur am Sonntag, sondern auch bereits am Samstag bei der Startnummernausgabe kamen hier jede Menge Stunden zusammen. Bei dem Einsatz, den die Jugend hier gezeigt hat, muss man sich um den Fortbestand des Ofener Herbstlaufs wohl keine Gedanken machen.

Hier ein paar Impressionen vom Herbstlauf:

https://youtu.be/MMUVpNKmIww

Weitere Bilder folgen in den nächsten Tagen.