3 Spiele – 3 Siege – 9 Punkte!

Besser kann eine Saison nicht beginnen. Die Mannschaft des TUSO1 um Trainer Prawatke und Appeldorn grüsst auch nach dem dritten Spieltag von der Tabellenspitze.

Beim heutigen Auswärtsspiel war die Mannschaft um Kapitän Erik Göers bei der Reserve des SVE Wiefelstede gefordert.

“Natürlich ist es eine Motivation die Serie zu halten, jedoch gilt weiterhin die Konzentration auf das Spielerische. Der Rest ergibt sich dann von allein”, so Co-Trainer Appeldorn.
“Neben dem Spielerischen geht es natürlich auch um Teamgeist und Einstellung. Aktuell passt alles zusammen!”, ergänzt Prawatke.

Aber zum Spiel: Ofen spielte von Anfang an gute Kombinationen. Der Ball wurde in den eigenen Reihen gehalten und schon nach sieben Minuten konnte Rechtsaußen Jan Brake sehenswert zum 1:0 einnetzen.

Prawatke und Appeldorn waren sich einig: “Zu diesem Zeitpunkt hatten wir die absolute Spielkontrolle!”

Chance um Chance wurde herausgespielt. Nur der Ball wollte nicht ins gegenersiche Tor ehe Mittelstürmer Tristan Bruns zum 2:0 traf.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schlich sich der Schlendrian ein. Wiefelstede nutze die erste kleine Unaufmerksamkeit eiskalt zum Anschlusstreffer.

Halbzeit.

Wiefelstede kam mit Druck aus der Kabine. Doch unser TUSO1 hatte die passende Antwort. Wieder Tristan Bruns zum 3:1.

Als Peer Kahlen dann die Möglichkeit zum 4:1 durch ein offensichtliches Foul des Wiefelsteder Torwarts genommen wurde hieß es rote Karte für den Keeper von Wiefelstede und Elfmeter für Ofen.

Leider konnte die Chance nicht genutzt werden. Es blieb also beim 3:1. Wiefelstede zeigte Moral. Angespornt vom verschossenen Elfmeter kämpften sie und drängten Ofen in die eigene Hälfte. “In dieser Phase des Spiels müssen wir cleverer agieren. Ballbesitz gegen 10 Mann und wir brauchen uns keine Sorgen machen”, so Prawatke. Appeldorn dazu: “Die Jungs wollten den Sack mit aller Gewalt zumachen. Nur leider gelang der Treffer nicht.”

Und das nutze Wiefelstede zum Anschlusstreffer. Ein schneller Konter mit einem ansehnlichen Abschluss und es stand nur noch 3:2 für Ofen.

Doch es sollte nichts mehr anbrennen. Auswärtssieg, 9 Punkte und 8:2 Tore. Tabellenführung behauptet.

Nächste Woche geht es dann gegen die Reserve aus Zwischenahn. Natürlich soll auch da die Serie Bestand haben.

Heute für den TUSO1: Max Bode, Joey Meyerholt, Helge Dreyer, Timon Breyer, Alexander Handschuh, Jonas Scheebaum, Nils Brendemühl, Erik Göers, Jan Brake, Timo Sojka, Tristan Bruns, Immo Eden, Joschua Wiemken, Jan-Ole Meißner und Peer Kahlen.

Die Torschützen: Jan Brake (1) und Tristan Bruns (2).

Von der Ofener Reserve gibt es heute leider nichts zu berichten. Die Mannschaft von Trainer Maik Bruckner war spielfrei.

Bericht: Jens Prawatke