D. Handschuh mit Doppelpack und Max Bode entscheiden das letzte Spiel

Am vergangenen Mittwoch ging es für unsere Erste in das letzte Saisonspiel. Die Reserve vom FSV Westerstede war zu Gast am Ofener Sportzentrum. Für beide Mannschaften eine reine Pflichtaufgabe um die Saison zu beenden. Dieses Spiel hat weder Auswirkungen für die Meisterschaft noch haben die beiden Teams etwas mit dem Abstieg zu tun.

Coach Dennis Appeldorn dazu: „Wir können heute ohne jeglichen Druck aufspielen. Das hatten wir in der ganzen Saison noch nicht. In der Qualifizierungsrunde war es unser eigener Anspruch die Siegesserie so lange wie möglich zu halten und in der Aufstiegsrunde gab es eine dauerhafte Anspannung. Heute geht es um nichts außer den Spass am Fussball. Das haben sich die Jungs auch verdient.“.

Und der Spass stand heute offensichtlich im Vordergrund. So bot sich dem versierten Zuschauer ein ungewohntes Bild und man schaute sicherlich zweimal hin. Nahezu auf jeder Position gab es Veränderungen. Unser TUSO1 rotierte bis auf das Äußerste. So spielten z.B. offensive Spieler in der Abwehr und zentrale Spieler mussten die Außenbahn beackern. Selbst unser Torwart Max Bode spielte 45 Minuten im Sturm.

„Das war eine Idee aus dem Team. Da es für beide Mannschaften um nichts mehr geht haben wir dem Experiment zugestimmt. Auf der einen Seite sollten die Jungs heute wirklich Spass haben und auf der anderen Seite hat es auch einen Lerneffekt. Ale Speiler mussten heute Positionen einnehmen die sie so nicht kennen. Nach diesem Spiel können sie die Aufgaben ihrer Mitspeiler viel besser einschätzen. Und am Ende hat es tatsächlich auch gar nicht so schlecht funktioniert.“, so Coach Jens Prawatke.

Unser TUSO1 konnte das Spiel nach 90 Minuten mit 3:0 für sich entscheiden. Zwei schöne Tore von Daniel Handschuh – der heute über die linke Außenbahn kam, sorgten für eine Vorentscheidung. Als Max Bode dann kurz vor dem Ende das dritte Tor erzielte kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Max Bode – der stürmende Torwart von TUSO1.

Durch diesen Sieg festigt unsere Erste den dritten Platz in der Aufstiegrunde. Der Aufsteiger wird am kommenden Freitag im Spiel Ekern vs. Augusten entschieden. Für unsere Zahlenfreunde. Addiert man die Punkte aus der Qualifizierungs- und Aufstiegsrunde wäre unser TUSO1 tatsächlich Meister. Leider lässt der diesjährige Modus diese Rechnung aber nicht zu.

Für unser Trainerteam ein klarer Ansporn: „Wir wollen nächste Sasion wieder angreifen und auf diese Serie mit stolz zurückblicken!“

In der neuen Saison wird das Team leider auf einige Spieler des aktuellen Kaders verzichten müssen. Alexander Handschuh und Peer Kahlen verlassen berufsbedingt das Ammerland. Tristan Bruns und Dennis Thomas müssen die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Beide sind in der Vergangenheit immer wieder durch Verletzungen gebeutelt worden welche ein Abwägen nötig gemacht haben.

Das Team TUSO1 sowie der gesamte TUS Ofen bedanken sich bei den Spielern. Für Alex und Peer alles erdenklich Gute für die berufliche Zukunft und für Tristan und Dennis alles Gute für die fußballfreie Zeit!

Für weitere Infos sei an dieser Stelle auf das kommende Vereinsmagazin des TUS Ofen verwiesen.

Heute für den TUSO1 im Kader:
Timo Holitzner, Daniel Handschuh, Alexander Handschuh, Timon Breier, Timo von Bloh, Lukas Schreiib, Jonas Barth, Jonas Scheebaum, Immo Eden, Marcel Thomas, Max Bode, Tristan Bruns, Kevin Lüers, Helge Dreyer und Gytis Clausen.

Bericht: Jens Prwatke