Gedämpfte Niederlage trotz eines sonnigen Tages

Leider verlor die Mannschaft der JSG Wechloy I mit einem deutlichen Ergebnis von 0:7 gegen das Team vom TuS Ekern. Das Team wehrte sich aber und musste sich keinen Vorwurf machen lassen. Das macht Mut für die nächste Aufgabe am Samstag beim Post SV Oldenburg.

Das Spiel begann mit vielen Chancen für die Gäste. Unsere Abwehr bestehend aus Collin, Jano und Leonard sowie unserem Torwart Sjurt hielten erst noch die Null. Doch dann kamen die Ekerner Jungs, vor allem die drei Stürmer der in Rosa spielenden Gäste, ein ums andere Mal durch den Abwehrblock der Ofener und schossen in der ersten Halbzeit schon drei Buden. Mit einem Stand von 0:3 ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte hatte man am Anfang das Gefühl, als ob die Gastgeber sich noch nicht aufgaben. Sie hatten die ein oder andere Chance, den Anschlusstreffer zu erzwingen. Doch der Ekerner Torhüter verhinderte diese auch mit Glanzparaden. Respekt von den Ofenern! In schnellen Tempogegenstößen, in denen die Gastgeber leider einen Schritt zu langsam waren, erhöhten die Gäste auf einen Endstand von 0:7. So reichte es trotz einer couragierten Leistung für die Ofener Jungs nicht für den Versuch das Spiel möglichst lange eng zu halten.

Gebt euch niemals auf, Jungs! Ihr und wir stehen hinter euch. Auch in schwierigen Zeiten, wobei man sagen muss, dass auch viele Leistungsträger am heutigen Tagen aus den verschiedensten Gründen fehlten. Wir sind ein Verein. Wir halten zusammen. #Ofenerhaltenzusammen!

Ein Dorf. Ein Team. Ein Verein.

Bericht: Sören Brömstrup