TUSO1 sammelt Spenden, Tore und Punkte!

Für den heutigen Start in das Fußballjahr 2022 hatte sich das Team um unsere Coaches Jens Prawatke und Dennis Appeldorn viel vorgenommen.

Im Gespräch erläutert Kapitän Nils Brendemühl das heutige Ziel: „Vor rund 10 Tagen haben uns die Fußballer vom TV Neuenburg angeschrieben. Der Plan war eine regionale Spendenaktion an der sich möglichst viele Fußballvereine beteiligen konnten. Wir vom TUSO1 haben direkt zugesagt. Unser Plan war am ersten Spieltag 2022 Spenden zu sammeln und den Erlös aus dem Verkauf von Bier, Glühwein und Bratwurst ebenfalls zu spenden. Gesagt getan. Das ganze Team hat zusammengehalten und die Organisation des Spieltages übernommen. Das Geld wird nun an den TV Neuenburg übergeben und von dort an die entsprechende Stelle weitergeleitet. Wir hoffen, so einen kleinen Beitrag für die Hilfsbedürftigen in der Ukraine beizutragen!“.

Eine tolle Aktion. Zumal es zum heutigen Tag passte. Denn die grosse Turnhalle des TUS Ofen wurde den ganzen Tag durch Freiwillige, den Ortsbürgerverein Ofen sowie die Freiwilllige Feuerwehr mit Betten usw. ausgestattet. Am Wochenende wird die Halle für Kreisgflüchlinge aus der Ukraine zur Verfügung gestellt. Wer hier noch helfen möchte kann sich an den Ortsbürgerverein Ofen oder unseren TUS wenden.

Neben der Spendenaktion stand heute für unsere Männer vom TUSO1 natürlich auch das erste Pflichtspiel im Jahr 2022 auf dem Plan.

Als Tabellenführer mit 10 Siegen aus 10 Spielen ist unser TUSO1 ungeschlagener Tabellenführer und natürlich Favorit. Laut unserer Coaches will man sich auf diesem Erfolg jedoch keineswegs ausruhen.

Dennis Appeldorn: „Wir haben in der Winterpause gut gearbeitet und die Testspiele bestätigten unsere Form. Somit haben wir uns auf das heutige Spiel gefreut. Auch wenn wir uns gegen die Reserve aus Edewecht immer schwer getan haben. Heute war der Fokus auf die nächsten drei Punkte gestellt!“.

„Die Mannschaft zeigt uns jede Woche aufs Neue, dass sie bereit für die Aufstiegsrunde ist. Das bestätigt auch der heutige Kader. 17 Mann und alle 17 könnten in der ersten Elf stehen. Ein tolles Gefühl und mit eine Säule des Erfolgs!“.

Und der Erfolg sollte nicht lange auf sich warten lassen. Unser Team kam konzentriert auf den Platz und nach fünf Minuten netzte Patrick Wesch zum 1:0 ein. Noch in der ersten Halbzeit stellten Lars van-der-Spek (2), Kevin Lüers und Jacob Gronde das Halbzeitergebnis auf 5:0.

In der zweiten Halbzeit versuchte Edewecht den Druck zu erhöhen. Die Hintermannschaft des TUSO1 stand jedoch stabil und ließ den Gästen keine Möglichkeit sich über einen Treffer zu freuen.

Fazit unserer Coaches: „Die erste Halbzeit war schon wirklich gut. In der zweiten Halbzeit hat Edewecht Druck aufgebaut. Der Sieg war aber zu keiner Zeit gefährdet. Auch wenn die zweite Halbzeit kein spielerischer Leckerbissen war. Mit ein wenig mehr Abschlussglück hätte das Spiel jedoch noch höher ausgehen können!“.

Am Ende ist es der 17. Ligasieg in Folge und der 11. in dieser Saison. Unser TUSO1 hat also 33 Punkte aus 11 Spielen und dazu aktuell die meisten Tore in der Liga erzielt (40) und die wenigsten Tore (7) zugelassen. Nächste Woche geht es auswärts weiter. Man darf weiter sein.

Heute für den TUSO1 im Kader:
Max Bode, Joey Meyerholt, Peer Kahlen, Helge Dreyher, Jonas Scheebaum, Daniel Handschuh, Timo Holitzner, Patrick Wesch, Nils Brendemühl, Jacob Gronde, Lukas Schreib, Lars van-der-Spek, Marcel Thomas, Dennis Thomas, Jonas Barth, Kevin Lüers und Jan Brake.

Bericht: Jens Prawatke