Sieg und Niederlage für die “Herren 40”

Als Aufsteiger in die Saison gestartet steht die erste Mannschaft “Herren 40”  etwas überraschend an der Tabellenspitze ihrer Staffel in der 1. Regionsklasse. In Ocholt gewann das Team letztlich ungefährdet mit 4:2.

Im Spitzeneinzel gewann Ralf Milbratz, nach anfänglichen Unsicherheiten, deutlich mit 6:3 und 6:0 gegen den höher eingestuften Marco Sollermann.

An Position 2 gesetzt, konnte auch Jens Töbermann sein Match mit 6:2 und 6:4 letztlich ungefährdet für Ofen nach Hause bringen. Lediglich an Position 3 musste unser Team eine Niederlage einstecken. Nach furiosem erstem Satz, den Tommy Pflüger mit 6:0 für sich gestalten konnte, verlor er im zweiten Satz ein wenig den Faden und musste diesen mit 3:6 abgeben. Im entscheidenden Matchtiebreak zog sich Tommy dann leider einen Muskelfaserriss in der linken Wade zu, so dass dieser Satz mit 7:10 verloren ging. Gute Genesung an dieser Stelle!

Gewohnt sicher war Arno Kollmer an Position 4 unterwegs, der seinem Gegner, Volker Losch, beim 6:1 und 6:0 nur eine überschaubare Anzahl an Spielgewinnen gewährte…

Da wir nur zu viert anreisten, mussten wir leider ein Doppel abschenken, so dass Arno und Jens es in der Hand hatten den Sieg einzufahren. Dies gelang souverän mit 6:2 und 6:3 in einem ansehnlichen Match.

Weiter geht die Reise nächste Woche in Altenoythe…

 

Die zweite Mannschaft des TuS Ofen traf an ihrem ersten Spieltag dieser Saison auf die Mannschaft des Delmenhorster TC II. Für einige Mitglieder der zweiten Mannschaft des TuS Ofen war dies ihre erste Punktspielbegegnung überhaupt.

Die Einzelbegegnungen stellten die Mannschaftsmitglieder vor teilweise große Herausforderungen. Fenno Brockmann spielte gegen einen ehemaligen Landesligaspieler, der seiner zu erwartenden Klasse nicht nachstand und Fenno in einem fairen Spiel keine Chance ließ. Jörg Ganghof kämpfte stark gegen seinen sehr sicher aufspielenden und besonders lautstarken Gegner, gegen den er trotz großen Einsatzes das Nachsehen hatte und in zwei Sätzen verlor. Oliver Christof fand erst im Verlaufe des zweiten Satzes ins Spiel und erkämpfte sich im zweiten Satz drei Satzbälle, von denen er gegen seinen mental starken Gegner leider keine durchbringen konnte. Letztlich unterlag Oliver glatt in zwei Sätzen. Claus Sprehe lieferte sich in seinem ersten Match für den TuS Ofen ein besonders spannendes Spiel über drei Sätze. Die im Verlauf des zweiten Satzes zugezogene Knieverletzung beeinträchtige Claus in seinem Spiel so, dass es leider im dritten Satz nicht zum Matchgewinn gereicht hat.

Im ersten Doppel forderte Fenno Brockmann mit Andreas Harms erneut seinen Einzelgegner heraus. Die ungewöhnliche Konstellation Brockmann/Harms benötigte den ersten Satz, um sich ein wenig aufeinander abzustimmen. Nach einem spannenden und abwechslungsreichen zweiten Satz unterlag das Doppel des TuS Ofen glatt in zwei Sätzen.

Im zweiten Doppel kämpften Timo Lisekam und Ralf-Peter Henkel in ihrem ersten Doppelpunktspiel mit viel Einsatz um den Matchgewinn. Die Erfahrung, die Koordination und Spielübersicht der Gegenspieler aus Delmenhorst führten letztlich zu einem glatten 2-Satz-Sieg der Heimmannschaft.

Die neue zweite Mannschaft des TuS Ofen war der individuellen Spielklasse der Mannschaft aus Delmenhorst heute nicht gewachsen.

In den folgenden Trainingswochen sollen die Trainingseinheiten dafür genutzt werden sich vor allem im Doppel besser einzuspielen. Bei gleichbleibendem Einsatz werden sich in Zukunft sicher die Erfolge einstellen.

In der nächsten Woche geht es am Sonntag um 09.00 Uhr direkt weiter mit einem Heimspiel gegen die dritte Mannschaft aus Delmenhorst. Hier werden bessere Ergebnisse und möglichst ein Sieg angestrebt.

Bericht: Frank Hackmann