Ebenholz-Cup 2019

Kürzlich richtete die TT-Abteilung erstmalig ein ammerlandweites Brett-Turnier für Tischtennisspieler aus.

Klassische Tischtennis-Turniere werden in dieser Region mehrmals angeboten. Der Ebenholz-Cup wird mit einem reinen Holzschläger ohne Belag ausgespielt. Somit ist das reine Können am Schläger ohne Belagvorteil für den Erfolg ausschlaggebend. Die Akteure gingen mit Elan und hoher Motivation ans Werk. Ungewöhnliche Geräusche erfüllten die Halle.
Gespielt wurde ein langer Satz bis 30, wobei bei 15 die Tischseite gewechselt wurde. Der Schläger wechselte ebenfalls. Nach etlichen spannenden Sätzen stand der Sieger fest.
Mathias Diecks erhielt aus der Hand von Hero Eiben den Siegerpokal. Er war, wie es sich für den Ebenholz-Cup gehört, „eben“ aus Holz.

Der Pokal wurde vom Sponsor und Namensgeber, der Tischlerei Ebenholz, angefertigt und bereitgestellt.
Erstmals in Aktion waren die neuen, besonders hohen Spielfeldumrandungen, die ebenfalls von der Tischlerei Lisekam gesponsert wurden. – Vielen Dank dafür!

Für das leibliche Wohl sorgte Karin. Sie fuhr Leckeres auf, das eine deutlich größere Teilnehmerzahl hätte versorgen können.
 
Trotz ammerlandweiter Einladung fanden sich leider keine Spieler außerhalb des TuS Ofen ein.
Vielleicht war der Termin, der in der laufenden Saison lag, ungünstig. Im kommenden Jahr soll der Ebenholz-Cup nach der abgelaufenen Saison im Mai angeboten werden.

Bericht: Johann de Vries