Erfolgreicher Auftakt in der Landesliga

Mit zwei deutlichen Siegen startete die 1. Damen der Spielgemeinschaft SV Ofenerdiek und TuS Ofen in der Volleyball-Landesliga und ließ dabei keine Zweifel aufkommen, dass sie in diesem Jahr wieder um den Aufstieg in die Verbandsliga mitspielen will.

Gerade mal 66 Minuten benötigte die 1. Damen um die neue Mannschaftsführerin Lina Medert, um den SV Hoogstede mit 3:0 (zu 13, 9 und 19 Satzpunkten) Sätzen zu schlagen. Trainer Lars Onasch setzte im Zuspiel zunächst auf Gesa Cordsen und brachte später auch Lina Medert ins Spiel, die sowohl über die Außenposition erfolgreich agierte als auch das Zuspiel übernahm. Beide Spielerinnen hatten nach dem Abgang der etatmäßigen Zuspielerin der letzten Saison diese Position übernommen.

Zehn Spielerinnen des elf-köpfigen Kaders standen am Wochenende zur Verfügung. Zu diesen gehörte auch Rückkehrerin Andrea Riepe auf der Außenposition, die sich nahtlos einfügte und nach verhaltenem Beginn einige Akzente setzen konnte.

Das zweite Spiel gegen Lathen verlief ähnlich dem Ersten. Allerdings zeigten die Gäste gerade im ersten Satz deutlich Widerstand und lagen zu Beginn des Satzes immer wieder in Front (5:1, 7:4). Lange Zeit blieb der Ausgang des Satzes offen und erst zum Ende des Satzes konnte sich die SGO absetzen (17:16, 23:20) und diesen gewinnen. In den weiteren Sätzen dominierte die SGO das Spiel, lag von Beginn an immer in Führung und brachte diese auch sicher nach Hause (-12 und -15).

Mit 6:0 Punkten führt die Spielgemeinschaft nun die Tabelle an und muss am nächsten Wochenende nach Nordenham reisen.

Lars Onasch