Herbstlauf Nachlese

Trotz der besonderen Umstände kann man den 29. Ofener Herbstlauf mit 345 Meldungen und 279 Finishern wohl als erfolgreich bezeichnen. Die meisten Sieger wurden mit 124 über die 5 Kilometer registriert. 98 absolvierten die 10 Kilometer. Und 57 Kinder und Jugendliche nahmen die 3000 Meter in Angriff. Davon, besonders erwähnenswert, 36 aus der Grundschule Harpstedt.

Natürlich haben wir den Betrieb auf dem Sportgelände vor Ort vermisst und auch die Anspannung, ob alles klappt, fehlte. Ich bin sicher, dass alle, die uns in den vergangenen Jahren so tatkräftig unterstützt haben, auch in diesem Jahr zumindest in Gedanken beim Herbstlauf dabei waren.

Auch am Sonntag waren noch Läufer in Ofen unterwegs. So berichtet Sören Brömstrup: “Einige Spieler der Ofener Fußballmannschaft der D-Jugend liefen den virtuellen Herbstlauf durch Ofen. Mit dabei waren: Janne Hildebrand, Julian Brünjes, Sören Brömstrup, Bjarne Hildebrand, Matti Wessels, Jasper Hübner, Niklas Milbratz sowie Jooris Schwarzer. Diese Läufer wurden lautstark von Michael Brünjes, Ralf Hildebrand, Neele Hildebrand, Ralf Milbratz, Lutz Wessels und Kirsten Wessels angefeuert und an der traditionellen Ansporn-Musik hat es auch nicht gefehlt.” Ein paar Fotos erreichten uns auch:

Vielleicht war dieser virtuelle Lauf für einige Teilnehmer aber auch eine Chance – so erreichte uns eine Nachricht, von einem körperlich und geistig behinderten Läufer, für den diese Art des Laufes die beste Möglichkeit für eine Teilnahme ist, da er sich nicht auf eine fremde Umgegung einstellen muss – ein Aspekt,en wir so nicht bedacht hatten, den man in zuknftige Planungen aber evtl. mit einfließen lassen könnte. Jetzt hoffen wir jedoch, dass im nächsten Jahr wieder reger Betrieb auf der Sportanlage in Ofen herrscht und dass alle unsere Stammhelfer und vielleicht auch neue Unterstützer beim 30. Herbstlauf in Ofen dabei sind.