Fußballer starten Auswärts in den Endspurt

Endlich. Nach dem zuletzt eine Absage die andere jagte, kann endlich wieder gekickt werden. Beim frisch gebackenen Tabellenführer SG Elmendorf/Gristede wartet heute Abend (20 Uhr) zwar direkt eine Mammutaufgabe auf unseren TUSO1, aber Trainer wie Team sind heiß wie Frittenfett auf das erste Match in 2018 und wollen sich für das 2:4 im Hinspiel revanchieren.

Personell hat sich im Winter einiges getan, so dass man defensiv wie offensiv besser aufgestellt ist. Mit Falk Ostendorp (VfL Oldenburg U19), Lansana Camara (Bremen) und Marvin Grüssing (SG Burhave) sind drei Neuzugänge im Kader, zudem schafften Jan-Ole Meißner und Kevin Lüers den Sprung aus der Zweiten in die Erste. Auch das Torwartproblem konnte vorerst gelöst werden. Nachdem Sascha Ratke seine Karriere nach einer erneuten Leistenverletzung leider beenden musste, konnten wir uns über ein Zweitspielrecht vom Bezirksligisten SV Eintracht Nordhorn die Dienste von Hendrik Weßling sichern.

Mit Thorben Bergmann (verletzt) und Tammo Böse (5. Gelbe) fallen heute zwar direkt zwei Offensivkräfte aus, doch dafür ist Jonas Barth, der die Hinrunde aufgrund einer Leistenverletzung fast komplett zum zuschauen verdammt war, wieder fit und brennt auf seinen ersten Pflichtspieltreffer für den TuS Ofen. 

Auswärtsspiel heißt es auch für unsere Zweite, die um 19.30 Uhr beim FSV Westerstede II zu Gast ist. Da die Erste in der Winterpause personell nachgelegt hat, wurde die Reserve mit einem halben Dutzend Spieler aus dem erweiterten Kader verstärkt. Aufgrund einiger beruflichen wie gesundheitlichen Ausfälle ist man für das heutige Spiel zwar noch nicht optimal aufgestellt, doch hat man beim Spitzenreiter nichts zu verlieren und das kann in solch Partien auch ein Vorteil sein.