Handball Damen setzen sich durch

Am späten Sonntagnachmittag trat die Damen-Handballmannschaft des TuS Ofen gegen die Mannschaft der TSG Hatten-Sandkrug an und gewann mit einer Tordifferenz von 10 mit 28:18. Die Ofenerinnen starteten besser in das Spiel (6:3). Danach kam eine kleine Schwächephase auf und die Gäste gingen plötzlich in Führung mit 8:9 aus Ofener Sicht. Noch vor der Halbzeit holte man sich die Führung wieder zurück und so ging es mit einem Stand von 14:10 in die Pause. In der zweiten Halbzeit zog das Team in der Abwehr an, mit einer guten Torfrau im Rücken und mit gut herausgespielten Toren ging man immer deutlicher in Führung. Gegen Ende der Partie haben die Gäste noch ein paar Tore geworfen, aber so richtig hatte man dem Ofener Team nichts mehr entgegenzusetzen. Am Ende stand ein 28:18-Heimsieg zu Buche. Trainer Torsten Eiben war wie immer mit voller Leidenschaft dabei und puschte das Team zum Sieg. Spielerinnen, Trainer und Fans waren am Ende sehr zufrieden.

Für das Ofener Team waren dabei: Franziska Brucke, Melina Mammen, Alea Haake, Jana Lustig, Sophie Menke, Jill Töbermann, Sophie Dreyer, Katharina Lahring, Kira Wiechert, Pia Kieselhorst, Paula Mescheder, Alva Witt und Lena Ricklefs

Bericht: Sören Brömstrup