In Ofen wird weiter marschiert

Beide Ofener Teams gewinnen am Freitag Abend und behaupten die Tabellenführung.

Der TUSO1 hatte heute die Gäste der Reserve aus Zwischenahn zu Gast. Es galt die Tabellenführung zu behaupten. Ganz klares Ziel: Heimsieg! “Wir müssen uns nicht verstecken und vor keinem Gegner Angst haben. Die Jungs sind heiss, die Mannschaft ist eine Einheit geworden und die Ergebnisse sprechen ganz klar für uns. Warum also nicht den nächsten Sieg anpeilen!”, so Coach Appelddorn.

Aber zum Spiel: Der TUSO1 bestimmte von Minute eins an das Geschehen. Ballbesitz, Passkombinationen, den Gegner laufen lassen und Chancen erarbeiten. All das wurde geboten. Nur die letzte Präzision wurde vermisst. Als Zuschauer musste man sich fragen ob der TUSO1 keine Tore schießen wollte.
Der Knoten platze durch das 1:0 von Kapitän Erik Göers. Doch in der Folge ließen die Hausherren weitere hochkarätige Chancen liegen. So ging es in die Pause.

In der Kabine muss es die richtigen Worte gegeben haben. Rund 10 Sekunden nach Anpfiff war Nils Brendemühl zur Stelle und markierte das 2:0.

Danach spielte nur noch Ofen. Die Reserve aus Zwischenahn bemühte sich der Schadensbegrenzung und der TUSO1 half mit. Es konnte nur noch eine der vielen Chancen in ein Tor umgewandelt werden.
Abermals Nils Brendemühl war es der zum 3:0 Endstand knippste.

“Alles in allem sind wir natürlich hochzufrieden. Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wären wir das hätten wir heute 8:0 gewonnen!”, so Coach Appeldorn nach dem Spiel.

Unter dem Strich darf der TUS Ofen aber aktuell nicht meckern. Beide Herrenteams grüßen ungeschlagen von der Tabellenspitze! Das macht Lust auf mehr.

Heute für den TUSO1 auf dem Platz:
Max Bode, Joey Meyerholt, Helge Dreyer, Alexander Handschuh, Timon Breyer, Erik Göers, Timo Sojka (Peer Kahlen), Jonas Scheebaum (Jan-Ole Meißner, Nils Brendemühl, Jan Brake (Joschua Wiemken) und Tristan Bruns.

Bericht: Jens Prawatke