Jubel für die D-Jugend, Enttäuschung für die E2-Jugend

Am späten Samstagmorgen spielte die D-Jugend des TuS Ofen, die von Ralf Milbratz freundlicherweise gecoacht wurde, gegen die Mannschaft der JSG Edewecht. Head Coach Ralf Hildebrand war wegen des Spieles der E1-Jugend in Ekern, welches 8:4 gewonnen wurde, verhindert. Zu Beginn des Spieles war es Ofenener Team, das besser ins Spiel fand. Nach einer Ecke, die von Janne getreten wurde, war es Niklas, der in Richtung Tor köpfte. Dieser Ball konnte vom gegnerischen Torhüter nur nach vorne abgelenkt werden. Dort war Janne zur Stelle, der per Volley links oben in den Winkel einnetzte. Das 2:0 erzielte der ins Spiel findende Leander Pommerike, der lange Zeit ausgesetzt hatte. Er verteilte in der Schaltzentrale die Bälle sehr geschickt. Im Folgenden erzielte dieser nach einer Ecke ein sehenswertes Kopfballtor. Mit einem Stand von 3:0 ging es in die Halbzeitpause. Kurz nach dem Wiederanpfiff wurde es hektisch. Die sehr fairen Gegner erzielten den Anschlusstreffer zum 3:1. Danach waren aber die Ofener wieder wach und die Tore fielen am laufenden Band. Torschützen waren Leander (3), Niklas (1) und Matti (2) sowie Jasper (1). Am Ende wurde das Spiel gegen Edewecht mit 10:1 gewonnen. Lob aber an den Gegner, der nie aufgegeben hat.
Mit dabei für die Ofener Mannschaft waren:
Miko Lisekam, Ben Rose, Bruno Hashargen, Julian Brünjes, Niklas Milbratz, Matti Wessels, Jasper Hübner, Paul Hallay, Leander Prommerinke, Vynn-Roman de Graaff sowie Janne Hildebrand.

Bericht: Sören Brömstrup

Leider nicht so gut lief es für die E2-Jugend. Hier musste man sich mit einem Stand von 3:9 Toren gegen den TuS Lehmden geschlagen geben. Aber das Team ist mit Freude dabei und das Trainergespann, Michael Brünjes und Ralf Henkel, bietet auch während der Herbstferien Training an, sodass die Mannschaft dem nächsten Spiel, am 31. Oktober gegen den TuS Ekern III, guten Mutes entgegen sehen kann.